Hero Förderprojekte Artenschutz - Biologische Vielfalt

hero image

Text 1: Artentschutz Biologische Vielfalt

Artenschutz - Biologische Vielfalt

Baden-Württemberg zeichnet sich durch eine vielfältige Natur- und Kulturlandschaft aus, die rund 50.000 wildlebende Tier- und Pflanzenarten beherbergt. Allerdings ist auch in Baden-Württemberg ein Rückgang der Artenvielfalt in den letzten 50 Jahren zu verzeichnen. In den Roten Listen im Land sind aktuell 30 - 40 % der Fauna und Flora als gefährdet eingestuft, bei Fischen sogar 60 %. Die bisherigen Artenschutzbemühungen reichen nicht, allerdings hat sich für rund 10 % der Arten in Deutschland die Lage verbessert.

Die Stiftung Naturschutzfonds fördert und unterstützt daher umfangreiche Maßnahmen zum Schutz von Tier- und Pflanzenarten sowie deren Lebensräumen. Dies sind z. B. Artenerfassungen und -monitoring, praktische Umsetzungs- und Sicherungsmaßnahmen, Wiederansiedlungen oder bauliche Schutzmaßnahmen.

Exemplarisch werden folgende Projekte vorgestellt:

Arche-Population für heimische Flusskrebse

Bedeutung von Linsenäckern und Blühflächen zur Förderung der Biologischen Vielfalt auf Ackerstandorten des Biosphärengebiets Schwäbische Alb

Fischreiser - von der historischen Fischbewirtschaftung zur Verbesserung der biologischen Vielfalt im Bodensee

Grundlagenwerke zum Artenschutz

Innovativer Artenschutz für ausgewählte Arten der Agrarlandschaft am Beispiel Feldhamster

Modellprojekt Krebssperren zum Schutz von Dohlenkrebs- und Steinkrebsbeständen

Modellregionen artenreicher Agrarlandschaften am Beispiel der Grauammer (MAGer)

Moorsanierung im Naturschutzgebiet Eschengrundmoos in Hinterzarten

Wiesenbrüterschutz im Asselfinger Ried

Win-Win im Weinberg (W³) Innovatives, ökologisches und ökonomisches Weinbergmanagement mit Schafbeweidung

 


Zurück zur Übersicht „Förderprojekte"