Hero Aktuelle Meldungen

hero image

Asset Publisher

Forschungsprojekt der Universität Osnabrück am Kaiserstuhl: „Nachhaltiges Management der Magerrasen“

30.06.2020

Am Montag, 29. Juni 2020, besuchte Umweltminister Franz Untersteller, MdL, in seiner Funktion als Vorsitzender der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg zum Start des Forschungsvorhabens die Untersuchungsflächen in Vogtsburg am Kaiserstuhl.

In dem Projekt unter der Leitung von apl. Prof. Dr. Thomas, Universität Osnabrück, werden seit diesem Frühjahr am Kaiserstuhl umfangreiche Erhebungen auf Magerrasen durchgeführt und vergleichend evaluiert. Auf über 40 Flächen mit verschiedenen Pflegemanagement-Varianten werden hierzu neben der Flora auch Heuschrecken-, Tagfalter- und Widderchen- sowie Laufkäfer-Vorkommen untersucht. Auf der Grundlage dieser Ergebnisse sollen wissenschaftlich fundierte Handlungsempfeh-lungen zum biodiversitätsfördernden und nachhaltigen Management von Kalkmagermasen erarbeitet werden, die auch anderen Gebieten mit Magerrasen-Vorkommen zu Gute kommen werden.

Den Kaiserstuhl zeichnet sich durch eine außergewöhnlich artenreiche Fauna und Flora in großflächigen, national bedeutsamen Kalkmagerrasen aus. Neben dem Wandel der Landnutzung und Stickstoffeinträgen wirkt sich immer stärker auch der Klimawandel negativ auf diese Lebensräume aus – mit negativen Folgen für die Artenvielfalt. Das Forschungsvorhaben möchte dazu beitragen, ein Pflegemanagement zu entwickeln, das diese Folgen abpuffert.

      
Umweltminister Franz Untersteller, MdL und apl. Prof. Dr. Thomas Fartmann, Universität Osnabrück, bei der Vorstellung des Projektes.
Bilder:
©Stiftung Naturschutzfonds, Veronika Schneider

Das zweijährige Forschungsvorhaben startete im April 2020 und wird von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg mit rund 210.000 Euro aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale gefördert.

Pressemitteilung (PDF)

 

 

 

 

 

 

alt-tag