Hero Aktuelle Meldungen

hero image

Asset Publisher

Ehrung der Erfolge und Ausblick auf die Fortsetzung des Projekts „Blühende Gärten – miteinander für mehr Vielfalt“

02.05.2022

Es blüht in baden-württembergischen Pflegeeinrichtungen! Der NABU Landesverband Baden-Württemberg zieht mit seiner Kooperationspartnerin, der Evangelischen Heimstiftung Baden-Württemberg, Erfolgsbilanz: Im Projekt „Blühende Gärten – miteinander für mehr Vielfalt“ sind mit 300 Beteiligten 4.000 Quadratmeter naturnahe Gärten in 15 Pflegeeinrichtungen entstanden!

Die Ergebnisse aus zwei Projektjahren können sich sehen lassen. „Das Projekt führt uns eindrucksvoll vor Augen, wie artenarme Grünflächen gemeinsam für die Natur aufgewertet werden können - eine Win-Win-Situation für die Artenvielfalt und den Menschen“ betont Stephanie Rebsch, Geschäftsführerin der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg, anlässlich der feierlichen Auszeichnung der Pflegeeinrichtungen, die bei der ersten Projektrunde dabei waren, am 2. Mai 2022 in Stuttgart.

Das Projekt setzt bei einer der Ursachen des Artensterbens und des Verlusts der biologischen Vielfalt im Siedlungsbereich an – dem drastischen Rückgang von Lebensraum für Reptilien, Insekten und Vögel. Bisher wurden 15.000 Wildstauden, Sträucher und Bäume gepflanzt, neu angelegte Wasserstellen und Trockenmauern bieten fortan wertvollen Lebensraum. Das Projekt kann große Breitenwirkung entfalten und richtet sich mit Beratungsangeboten zur naturnahen Gartengestaltung auch an andere Trägerinnen und Träger von Pflegeeinrichtungen und Interessierte.
 

 

Stephanie Rebsch, Geschäftsführerin der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg, bei der Abschlussveranstaltung und Kick-off vom Projekt „Blühende Gärten – miteinander für mehr Vielfalt“
Bild: ©NABU, Bärbel Wittich

 

Urkundenübergabe an die Zentrale der Evangelischen Heimstiftung. Sie ist eine der 15 Pflegeeinrichtungen, die im Rahmen des Projekts ihre Flächen naturnah umgestaltet haben. V.l.n.r.: Stephanie Rebsch (Geschäftsführerin der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg), Martin Suchaneck (Umweltreferent der Evangelischen Heimstiftung), Elke Eckardt (Geschäftsführerin der Evangelischen Heimstiftung), Johannes Enssle (NABU-Landesvorsitzender).
Bild: ©NABU, Bärbel Wittich

Der NABU freut sich über den großen Anklang des Projekts und hat sich erfolgreich für die Fortführung des Projektes mit Unterstützung der Stiftung Naturschutzfonds bis März 2024 eingesetzt. Die Stiftung Naturschutzfonds fördert das Projekt insgesamt mit rund 300.000 Euro aus zweckgebundenen Erträgen der Glücksspirale.

 

Pressemitteilung (NABU BW Website)  
Projektbroschüre (PDF)   
Weitere Informationen zum Projekt

Seperator Bannerbleed | Test

Über 40 Jahre Stiftung Naturschutzfonds

Baden-Württemberg

Mehr lesen