Hero Aktuelle Meldungen

hero image

Asset Publisher

Umweltstaatssekretär Baumann besucht Modellprojekt „Insektenfreundlicher Friedhof“ in Bad Cannstatt

13.07.2022

Der BUND Baden-Württemberg engagiert sich seit 2021 für den Schutz von Insekten auf Friedhöfen in Baden-Württemberg. Im dreijährigen Modellprojekt „Insektenfreundlicher Friedhof – Artenschutz durch naturnahe Pflege am Beispiel der Wildbienen und Schmetterlinge“ wird auf dem Hauptfriedhof in Stuttgart, dem Friedhof Handschuhsheim in Heidelberg, dem Waldfriedhof in Singen (Hohentwiel) und dem Stadtfriedhof in Biberach an der Riß gezeigt, wie es gelingen kann, in den Städten wieder mehr Platz für die Natur und neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere zu schaffen. Das Projekt wird von der Stiftung Naturschutzfonds Baden-Württemberg aus Erträgen der Glücksspirale mit 145.000 Euro gefördert.

 

 

Umweltstaatssekretär Dr. Baumanns Fazit: „Das langfristige Ziel des Projekts ist, dass die Friedhofsverwaltungen in Baden-Württemberg vorhandene Freiflächen ökologisch aufwerten, pflegen und dabei vermehrt heimische Pflanzen verwenden. Rund 32.000 Friedhöfe bundesweit bieten ein Potenzial von rund 35.000 Hektar Friedhofsfläche.“
Bild: ©Stiftung Naturschutzfonds, Monika Baumhof-Pregitzer

 

Die Projektleiterin Lilith Stelzner, erläuterte die geplanten Maßnahmen und den Stand der Umsetzung. Die zweite Maßnahme: „Insektenfreundliche Anpflanzung im Staudenbeet“ ist eine heimische Dauerpflanzung gegenüber von Abteilung 19 und Abteilung 21.
Bild: ©Stiftung Naturschutzfonds, Monika Baumhof-Pregitzer

„Der Verlust der biologischen Vielfalt ist neben dem Klimawandel die größte Menschheitsaufgabe unserer Zeit“, sagte Umweltstaatssekretär Andre Baumann in Bad Cannstatt. Er sei längst nicht gestoppt. „Das Artensterben ist nach wie vor traurige Realität, es ist deshalb Zeit zu handeln. Um die Vielfalt von Insekten zu fördern, ist es wichtig, deren Lebensraum und Nahrungsgrundlage zu verbessern. Wir machen uns deshalb gemeinsam auf den Weg, um auch das Potenzial in den Städten zu nutzen. So bieten Friedhöfe bei naturnaher Gestaltung wertvolle Lebensräume für Tiere und Pflanzen.“


Pressemitteilung
Flyer (PDF)

 

Hinweis zum Teaserbild:
Anlässlich der Kick-Off-Veranstaltung auf dem Hauptfriedhof in Bad Cannstatt gegenüber der Feierhalle besichtigten Dr. Andre Baumann, Sylvia Pilarsky-Grosch und Karola Ortmann drei Flächen und halfen mit, vier insektenfreundliche Mustergräber im Grabmusterfeld anzulegen. „Ein Ort der Erinnerung und des Lebens“ ist die erste Maßnahme, die hier umgesetzt wurde um zu veranschaulichen, wie Gräber naturnah, insektenfreundlich und dauerhaft gestaltet werden können.
Bild:  ©Stiftung Naturschutzfonds, Monika Baumhof-Pregitzer

 

Seperator Bannerbleed | Test

Über 40 Jahre Stiftung Naturschutzfonds

Baden-Württemberg

Mehr lesen